Viel gelacht und gelernt am 1. Budo-Tag des ZSJJV

Fast die ganze Halle …
… voller Budoka
Aufwärmen mit Spass

Sonntag Vormittag, Dula-Halle in Luzern: Etwa 60 Judo- und Ju-Jitsuka wärmten sich mit kämpferischen Elementen und viel Lachen auf. Danach übten wir nach den Erklärungen und allerlei Tipps von Véronique Harai-Goshi. Mit einigen Randori konnte das Gelernte gleich ausprobiert werden.

Judo-Randori der „Schweren“ …
… und der „Leichten“
Judo alle mit allen

Nach der Pause mit Sandwiches und Früchten wärmte uns André mit allerlei vielleicht ungewohnten und ein bisschen akrobatischen Übungen auf. Danach zeigte uns Antonia, wie man sich gegen Angriffe auf den Kopf wehren und den Angreifer zu Fall bringen kann. Das Festhalten am Boden mit dem Knie war für die Judoka eher ungewohnt. Natürlich wollte alles auch im Randori geübt sein, was Jung und Alt grossen Spass machte.

Angriff und Verteidigung
Randori in Selbstverteidigung
Experimente und Erklärungen
nochmals alles Neue ausprobieren

Dies war der erste Budo-Tag des ZSJJV, aber sicher nicht der letzte!

Mehr Fotos und höhere Auflösung findest du im Fotoalbum zum 1. Budo-Tag des ZSJJV (öffnet in neuem Fenster).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .